In keinen anderen seiner Entwürfe zeigt sich Finn Juhls Faszination für den Surrealismus deutlicher als am Stuhl Pelikan. Von all seinen vielen Entwürfen, war dieser Stuhl, wohl seiner Zeit am weitesten voraus. Als der Stuhl 1940 auf einer Ausstellung präsentiert wurde, zeichnete er sich durch seine ungewöhnliche Form und seine robusten Beine aus.

Finn Juhl benannte seine Möbel normalerweise nach dem Jahr, in dem sie entworfen wurden, aber im Laufe der Zeit blieb der Spitzname „Pelikan“ am Stuhl hängen. Nur sehr wenige wurden hergestellt und der Stuhl war fast vergessen, bis wir ihn 2001 wiederentdeckten und neu einführten.