Logo

Hoptimist

Hoptimist

Hoptimist ein wieder entdeckter Klassiker.

1968 rief der dänische Möbeldesigner Gustav Ehrenreich die Hoptimisten ins Leben. Die schwingenden Birdies wurden bald von Bimble, Bumble und Kvak begleitet. Die verspielten Namen deuten bereits darauf hin, was die Hoptimisten am besten können: gute Laune verbreiten. Und so wurden sie in den 1970-Jahren auch zum Welterfolg.

Zwischenzeitlich fast in Vergessenheit geraten, wurde die Hoptimisten-Familie jetzt von der dänischen Designerin Lotte Steffensen wieder entdeckt. Sie hat die Klassiker zu neuem Leben erweckt.

Mit ihrem runden, harmonischen Äußeren sind die klassischen Hoptimisten eine zeitlose Aufforderung zum Positiv- und Optimistischsein. Die Farben sind klar und fröhlich und mit ihren zierlichen, unverdrossenen Federhüpfern schaffen es diese Figuren, weit und breit die Stimmung zu heben.

Das Mädchen in ihrem feinen Kleid, dargestellt durch die lange Feder, schaut mit lächelnden Augen zur Seite. Und der Junge hat aufmerksame Augen, einen kleinen Stummel auf dem Kopf, eine kurze Feder und lange Hosenbeine. Ursprünglich wurden Bimble und Bumble in zwei Varianten geführt – eine originale und eine Babyversion mit 13 bzw. 7 Zentimeter Höhe. Mega-Bumble ist heute stolze 23 Zentimeter groß, während sich Junior als jüngster Spross der Familie mit seinen 10 Zentimetern dazwischen einreiht.


Größen:
Bimble: 6,5, 10 und 13 cm
Bumble: 7, 10 und 13,5 cm
Mega Bumble: 23 cm

Material: Kunststoff

In 16 Farben erhältlich.